Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen


Werkstoffwissenschaften

Elektroniktechnologie

Funktionsintegration

Produktionssysteme

Erfolgreicher Transfer aus dem Leistungszentrum ist nominiert!

Sächsischer Transferpreis 2021

Mit der erfolgreichen Ausgründung der 1A Technologies UG gelang den Erfindern der Screw Extrusion Additiv Manufacturing (SEAM) Technologie des Fraunhofer IWU ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Kommerzialisierung. Das Verfahren wurde u.a. im Rahmen mehrerer FuE-Projekte des Leistungszentrums Smart Production and Materials weiterentwickelt und ermöglicht enorme Kosteneinsparungen durch die Verwendung von Standardkunststoffgranulaten sowie eine bis zu 200 fach schnellere Produktion durch variable Strangbreiten und hohe Austragsraten. Mehr Informationen finden Sie HIER.

Stellvertretend für das Entwicklungs- und Gründungsteam wurde Johannes Blase nun für den Sächsischen Transferpreis nominiert. Wir drücken die Daumen!

Unser Weiterbildungsangebot für die Wirtschaft

Smart Production Professional gestartet!

Am 14. und 15. April startet unser Weiterbildungsangebot "Smart Production Professional" mit dem BASIS-Modul in seine erste Runde. Das von den Partnern des Leistungszentrum gemeinsam konzipierte Programm bietet einen umfassenden Überblick über aktuelle Technologien und Entwicklungen der intelligenten Produktion. Dabei werden unter anderem die Sensorintegration, Monitoringtechnik, maschinelles Lernen und der digitale Zwilling adressiert. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Funktionswerkstoffe und der 3D-Druck. Der Fokus der Weiterbildung liegt dabei ganz klar auf der gesamten Prozesskette, also im Zusammenspiel von Material, Prozess und Eigenschaften des Endproduktes. Die Inhalte werden anhand konkreter Anwendungsbeispiele und Live-Demonstrationen veranschaulicht und versetzen die Teilnehmer der Seminare dadurch in die Lage, das erhaltene Wissen unmittelbar in ihren Unternehmen anzuwenden. 

Das Programm "Smart Production Professional" umfasst neben den Seminaren (je nach aktueller Infektionslage in Präsenz oder als Webinar) auch eine ELearning-Plattform, Workshops und Demonstrationen in den Laboren und Versuchsfelder der beteiligten Fraunhofer-Institute. Eine ideale Gelegenheit, sich einen Überblick über die neusten Entwicklungen und Trends zu verschaffen.
Weitere Informationen zum Programm und den kommenden Terminen finden Sie auf unserer Webseite im Bereich WEITERBILDUNG.     

Ein Einblick in die digitale Kick-off Veranstaltung der Projektleiter des Leistungszentrums

Wir starten die nächste Projektphase!

Am 1. März fiel der Startschuss für die nächste Projekt-Runde des Leistungszentrums Smart Production and Materials. Bis Ende 2021 dreht sich in den 11 FuE-Projekten alles um die Schwerpunktthemen "Intelligente Produktionstechnik" und "Additive Fertigung". Dabei decken die Forschungsthemen in dieser Förderperiode Bereiche wie das Condition Monitoring, intelligente vernetzte Sensorik und Werkzeuge sowie eine Reihe an Materialinnovationen im Bereich des 3D-Drucks ab, um den Druck von Kupfer, Keramik, Metallen und porösen Materialien zu realisieren. Auch die Funktionsintegration während des Druckvorgangs wird voran getrieben. Besonders gespannt sind wir auf die Ergebnisse aus dem Projekt Simikom, das als erstes Vorhaben überhaupt in Kooperation mit einem weiteren Leistungszentrum bearbeitet wird. Nähere Information zu allen aktuellen Projekten finden Sie HIER.

Die Erkenntnisse und technologisch reifen Entwicklungen werden zudem durch begleitende Vorhaben in ihrer Skalierbarkeit gesteigert, und somit für einen raschen Transfer in die Industrie vorbereitet. Denn neben den FuE-Projekten ist auch in dieser Förderperiode die schnelle Überführung der Innovationen in reale Anwendung unser Hauptziel.

Forschungspartner

  

  

Copyright 2021 Fraunhofer IWU